Gestaltung von Einladungskarten

Die Einladungskarten kann man selbstverständlich fertig kaufen. Es macht aber mindestens genauso viel Spass, die Karten zusammen mit dem Geburtstagskind selber zu erstellen und zu gestalten.

Für die Einladungskarten gibt es viele verschiedene Ideen und Möglichkeiten. Vielleicht ist ja für Sie etwas dabei:

Einladungskarten auf Tonpapier - hierfür braucht man ein etwas DIN A5 großes Stück Karton bzw. Tonpapier. Diese wird in der Mitte geknickt und die Vorderseite kann dann nach Lust und Laune gestaltet werden. So können auch schon kleinere Kinder kräftig mithelfen. Den Einladungstext müssen aber wohl noch die Eltern schreiben ...

Die Kinder können malen, Collagen erstellen oder auch Kartoffeldruck bzw. die Spritztechnik anwenden.

Man auch einfach ein Bild aus einem Lieblingsbuch auf Tonpapier kopieren und dann den Text mit Hand - je nach Anzahl der benötigten Karten - drucken/schreiben.
Kinder malen gerne. Lassen Sie Ihr Kind in einem Malheft die Figuren passend zum Motto ausmalen. Anschliessend ausschneiden, auf Tonzeichenpapier kleben und mit dem Einladungstext versehen. Fertig ist die Einladung zur Mottoparty.

Tonpapier, als Schnecke ausgeschnitten, beklebt mit Papierschnipseln, auf der anderen Seite den Einladungstext

Tonpapier als Krone ausgeschnitten (für Jungs als Helm o.ä.), so geformt, daß man's ineinanderschieben kann, innendrin dann der Einladungstext;

Flaschenpost: eine normale Flasche, Einladung auf ein schönes Stück Papier schreiben, einrollen mit einem schönen Band drumherum, reinschieben, fertig.

Einladung in einer Streichholzschachtel, dabei die Streichholzschachtel dem Motto passend oder einfach so kreativ aufwerten.

Burg (etwas aufwendiger): Pappkarton so schneiden, daß man ein Quadrat erhält, das man gefaltet zusammenstecken kann, bemalen, Fenster draufmalen, der Rand obenrum muß wie ein Burgturm aussehen. Burg anmalen, kleine Fahne anstecken mit dem Namen des Kindes drauf, Einladungstext reinstecken.

Luftballon aufpusten, mit Edding beschreiben und dann die Luft wieder herauslassen und auf eine Karte kleben oder in einen Umschalg stecken

Rubbelkarten - z.B. eine große Blume aus Tonpapier ausschneiden, den Text auf einen Kreis schreiben und in die Mitte kleben. Das ganze sehr sehr dick mit Wachsmaler übergemalen und dann nochmal mit Plakatfarbe übermalen.
An dem einen Blütenblatt befestigt man mit einem Faden eine Unterlegscheibe, damit man bzw. Kind gleich was zum rubbeln hat.

Ideen für Einladungskarten für eine Piratenparty oder eine Fußballparty sind unter Mottopartys zu finden.

Einladungskarten für eine Fußballparty: Fußbälle in einem 1€ Laden kaufen und darauf mit Edding den Einladungstext schreiben. Und für Mädchen: rosa Bälle mit Mädchen-Motiven

Einladungskarte für den Geburtstag in einem Indoorspielplatz: Wie wärs denn mit einer selbst gespaltelten Einladungskarte auf der man das Motto, also den Indoorspielplatz, schon erkennt. (z.B. mit bunten Wollfäden ein Klettergerüst auf die Vorderseite kleben und evtl mit einem Foto des Geburtstagskindes als Kletterkind versehen. Oder ein Ballbad andeuten mit bunten Kreisen als Bälle und halt dem Becken davorgeklebt. Oder was es halt sonst noch so im Indoorspielpaltz als Angebot gibt.

Texte für Einladungskarten finden Sie hier.

Tolle Einladungskarten kann man natürlich auch immer kaufen und wer Zeit sparen muss, der sollte das auch!

 

e-max.it: your social media marketing partner

Gärtnern mit Kindern

Kinder wachsen heute viel überwachter auf. Für viele Kinder ist der Garten deshalb ein Ort, an dem ihre Eltern sie unbesorgt spielen lassen und in dem sie noch kleine Abenteuer erleben können. Ein...

Ferienprogramm für Kinder in Bielefeld

In Bielefeld gibt es einen Ferienkalender, in dem man alle Aktivitäten für Kinder in den Ferien zusammengestellt finden kann. Es gibt sowohl Tagesprogramme als auch Programme mit Übernachtungen und...