Reiseplanung

Lange Auto-, Flug- oder Zugreisen sind für Eltern eine harte Nervenprobe. Bereits nach wenigen km tönt es "Wann sind wir endlich da?".

Und wer erträgt schon mehrere Stunden Benjamin Blümchen's Töröh?

Spielend unterwegs

Natürlich reisen auch ein paar Lieblingsstücke aus der heimischen Spielkiste mit in den Urlaub. Noch zu Hause fragen, was die Kinder mitnehmen möchten und alles in einen Spielesack packen, den man praktisch hinter Fahrer- oder Beifahrersitz hängt. So ist alles schnell griffbereit, ohne dass erst der ganze Kofferraum ausgeräumt werden muss. Schulkinder mögen es zum Beispiel, die Route mitzuverfolgen und die richtigen Abfahrten und Straßen zu suchen. Im Kinder-Deutschland-Atlas von JAKO-O können die Kinder zum Beispiel Autobahnstrecken mit Folienschreibern nachfahren und während der Fahrt allerlei Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Landschaften, Bundesländern oder Autokennzeichen nachlesen. Auch beim Geschichtenhören, beim Singen, bei Ratespielen, beim Üben von Zungenbrechern oder beim Ausdenken von "Teekesselchen" vergeht die Zeit fast wie im Fluge. Am besten schreiben Eltern sich schon vor der Fahrt eine kleine Liste mit solchen ?Kost-nix-Spielen?.

Wir haben ein paar Spiele-Klassiker zusammengetragen, die das lange Sitzen entspannter ertragen lassen - für alle Mitfahrer.

 

Routen- und Pausenplanung vorab

Vor dem Losfahren erklären, wohin es geht: Mit Geschichten über das Ziel und interessante Zwischenstationen kann man die Fahrt unterhaltsam gestalten. Routenplanung mit Kindern bedeutet immer, dass man maximal zwei bis drei Stunden am Stück unterwegs sein sollte. Und für die Pausen einfach einen Ball oder Federballspiel mit ins Auto packen, dann geht es nach der Pause entspannter weiter.

Verschiedene Altersgruppen in einem Urlaubsauto

Wenn man eine wirklich lange Reise vor sich hat, dann sollte man die vielleicht auf zwei Tage aufteilen und dafür andere Pausenfüller einplanen. Kleinere Kinder lieben Spielplätze und sind zufrieden, solange Kuscheltier und Mama in greifbarer Nähe sind. Teenager gehen gerne in Shoppingcenter, finden vieles absolut uncool, kommen mit dem Musikgeschmack der Geschwister und Eltern nicht klar und müssen anders begeistert werden. Um alle unter einem Autodach glücklich zu machen, ist es wichtig, viel und direkt zu besprechen, was jeder Mitfahrer will. Nur so bekommen alle Überblick über sämtliche Interessen - und können Kompromisse machen.

Bewegung ist Top

Wer länger am Stück im Auto sitzt, muss dringend etwas tun. Bei Kindern heißt es Bewegungsdrang, Erwachsene nennen es den Kreislauf in Schwung bringen. Einen schönen Platz zum Halten gibt es überall. Und dann zum Beispiel Ballspielen am Strand, durch Wälder oder am See entlang spazieren oder einfach nur über Wiesen toben. Utensilien wie Frisbee oder Federballset lassen sich im Kofferraum des Ferienautos unterbringen.

Hörbücher

Wenn mal die Worte ausgehen sind alters- und themengerechte Hörbücher eine gute Alternative für die ganze Familie. Erstens macht es Spaß, zu lauschen. Zweitens bieten die Geschichten den Nebeneffekt, dass sich später alle darüber unterhalten können. Beispielsweise über Ritter Rost, Pumuckl, Pünkelchen und Benjamin Blümchen im Urlaub. Ideen sind auch Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur wie Astrid Lindgrens gesammelte Werke, Harry Potter, die wilden Hühner oder 3 Fragezeichen.

Essen und Trinken

Kinder haben nicht immer dann Hunger, wenn alle anderen essen. Am Tisch verdrücken sie nur ein paar Bissen, unterwegs kommt das Magenknurren. Am besten ist es, bereits vor der Fahrt einen Vorrat an gesunden Snacks wie Obst, Keksen und belegten Broten vorzubereiten, der unterwegs griffbereit ist. Ebenso achtet der Nachwuchs möglicherweise nicht darauf, den Durst sofort zu löschen. Schnelle Abhilfe schaffen Wasser- oder Schorlevorräte in Plastikflaschen mit sicherem Drehverschluss.

Quelle: ots

 

- Anzeige -

e-max.it: your social media marketing partner
- Anzeige -

Gärtnern mit Kindern

Kinder wachsen heute viel überwachter auf. Für viele Kinder ist der Garten deshalb ein Ort, an dem ihre Eltern sie unbesorgt spielen lassen und in dem sie noch kleine Abenteuer erleben können. Ein...

Ferienprogramm für Kinder in Bielefeld

In Bielefeld gibt es einen Ferienkalender, in dem man alle Aktivitäten für Kinder in den Ferien zusammengestellt finden kann. Es gibt sowohl Tagesprogramme als auch Programme mit Übernachtungen und...